Ellwanger Jugendrat

Das Grundkonzept des Ellwanger Jugendrates wurde unter Federführung von Bürgermeister Volker Grab in einer Planungsgruppe mit Julian Kohler, Jörg Mayer, Constantin Toth und Andreas Unseld entwickelt.

Ziel ist die Partizipation von jungen Menschen bei einer jugendgerechten Weiterentwicklung der Stadt Ellwangen. Am 26. Oktober wurde das Konzept im Gemeinderat in nichtöffentlicher Sitzung vorgestellt. Der Gemeinderat hat der Einrichtung eines Jugendrates in Ellwangen zugestimmt. Am 6. November fand ein Informationstreffen mit Rektoren, Verbindungslehrern und Schülersprechern aller weiterführenden Ellwanger Schulen und des Berufsschulzentrums statt. Hier wurde das weitere Vorgehen besprochen.

Im Zeitraum Dezember 2017 bis März 2018 fanden in allen weiterführenden Ellwanger Schulen und im Berufsschulzentrum Informationsveranstaltungen in den Schülermitverwaltungen statt, bei denen Bürgermeister Volker Grab mit Unterstützung von Jörg Mayer bzw. Constantin Toth vom Jugendzentrum die Pläne zum Jugendrat vorgestellt haben. Ziel war, dass aus all diesen Schulen je nach Schülerzahl 2 bis 4 Vertreter in den Ellwanger Jugendrat gewählt werden. Diese Wahlen haben mittlerweile in allen Schulen stattgefunden. Der Jugendrat setzt sich jetzt zusammen aus SchülernInnen der Klassen 7 – 11, sowie aus 3 Berufsschülern. Insgesamt gehören 27 SchülerInnen dem Jugendrat an. Im Gegensatz zum Gemeinderat sind hierbei mit 14 Mädchen und 13 Jungs die Mädchen in der Überzahl. Im Konzept wurde geregelt, dass über die festgelegte Anzahl der Vertreter je Schule auch eine begrenzte Zahl von bis zu 13 motivierten Beisitzern per Beschluss in den Jugendrat aufgenommen werden können. Bereits bei der 1. Sitzung wurde per Mehrheitbeschluss entschieden, dass 4 interessierte Schülerinnen in den Jugendrat als Beisitzer aufgenommen werden. Über einen weiteren Antrag wird in der 3. Sitzung abgestimmt.

 

Wichtigste Kooperationspartner beim Projekt Ellwanger Jugendrat sind im Vorfeld die Ellwanger Schulen. Dort haben sich die Verbindungslehrer bereit erklärt, das Projekt zu unterstützen. Es wurden eigenständig die Wahlen durchgeführt und die gewählten Schüler bekamen für die Auftaktveranstaltung, den „Politday“ schulfrei.

 

Alle Treffen des Jugendrates finden im Rathaus im großen Sitzungssaal statt.

Als Auftaktveranstaltung am Mittwoch, 18. April 2018 wurde ein Politday durchgeführt. Hierbei erhielten die Jugendratsmitglieder erste Einblicke in das Thema Kommunalpolitik. Referent Adrian Schilde von der Landeszentrale für politische Bildung unterstützte die Jugendlichen an diesem Tag dabei, sich auf ihre neue Rolle vorzubereiten. Hierbei stand auch Oberbürgermeister Hilsenbek den Jugendlichen Rede und Antwort. In einer Rathausrallye lernten die VertreterInnen des Jugendrates verschieden Ämter im Rathaus kennen und erhielten Einblicke, welche Ansprechpartner bei welchen Anliegen weiterhelfen können. Die Mitglieder des Jugendrates entwickelten erste Ideen zur jugendgerechten Weiterentwicklung Ellwangens. Diese wurden bei der 2. Sitzung des Jugendrates, am 07. Mai 2018 weiter verfolgt. Die Jugendlichen bildeten Kleingruppen, die sich nun außerhalb der Sitzungen mit den Themen „Veranstaltungen für Kinder und Jugendliche“, „Einkaufsmöglichkeiten in Ellwangen“, „Öffentlicher Personen Nahverkehr“ sowie „Hilfen für benachteiligte Jugendliche“ befassen.

 

Weitere geplante Sitzungen des Jugendrates, jeweils im Rathaus, großer Sitzungssaal:

Montag, 11. Juni, 16.00 – ca. 18.00 Uhr – Fassen von Beschlüssen

Montag, 16. Juli, 16.00 – ca. 18.00 Uhr – Bilanz über die erste Jugendrat – Periode

 

Im nächsten Schuljahr sollen die Wahlen bereits mit den alljährlichen SMV Wahlen in den Schulen gekoppelt werden. Die Vertreter für den Jugendrat werden jedes Schuljahr neu gewählt. Es ist geplant, dass der Ellwanger Jugendrat zu einer langfristigen Institution wird, die nachhaltig Interessen von jungen Menschen in die Stadtentwicklung einbringen. Im Ellwanger Jugendrat haben die jungen Menschen die Möglichkeit, Demokratie und politische Entscheidungswege hautnah kennen zu lernen und die politische Diskussion zu bereichern. Davon werden die Jugendlichen in ihrer individuellen Entwicklung, aber auch die Stadt Ellwangen langfristig profitieren.

 

Zentraler Ansprechpartner für den Jugendrat

Herr Jörg Mayer

Herr Constantin Toth

juze@ellwangen.de

Tel.: 07961/6467

 

Öffnungszeiten

Jugendcafe
Mo. 15.00 - 20.00 Uhr
Di. 15.00 - 19.00 Uhr
Mi. - Fr. 15.00 - 20.00 Uhr

Kontakt

Jugend- und Kulturzentrum Ellwangen
Mühlgraben 26
73479 Ellwangen
Telefon: 07961/6467

E-mail:
juze(at)ellwangen.de

Externe Links